rm Linux Befehle

Welche sind die Linux rm Befehle?

Explanation

rm BEFEHL:
der rm Linuxbefehl wird benutzt, um die Datei aus dem Verzeichnis zu entfernen/zu löschen.
SYNTAX:
Die Syntax ist
rm [Optionen..] [Dateo|Verzeichnis]
OPTIONEN:

-f entfernt alle Dateien in einem Verzeichnis, ohne beim Nutzer abzufragen.
-i Interaktiv. Mit dieser Option fragt rm nach einer Bestätigung ab vor der Entfernung von Dateien.
-r (or) -R Rekursive Entfernung von Verzeichnissen und Unterverzeichnissen in der Argumentenliste. Das Verzeichnis wird von Dateien geleert werden und entfernt. Der Nutzer wird normalerweise wegen der Entfernung schreibgeschützter Dateien gefragt, welche das Verzeichnis enthält.

BEISPIEL:
  1. um eine Datei zu entfernen / zu löschen:
    rmfile1.txt

    Hier wird der rm Befehl die Datei file1.txt entfernen/löschen.

  2. um einen Verzeichnisbaum zu löschen:
    rm-irtmp

    Dieser rm Befehl entfernt rekursiv die Inhalte aller Unterverzeichnisse des tmp Verzeichnisses und fragt bei Ihnen an hinsichtlich der Entfernung jeder Datei, und entfernt dann das tmp Verzeichnis selbst.

  3. um mehrere Dateien auf einmal zu entfernen
    rmfile1.txtfile2.txt

    der rm Befehl entfernt die file1.txt und file2.txt Dateien gleichzeitig.

LINUX / UNIX cmd